Montag, 27. April 2015

Ein Bild lebendiger Ökumene in Eicken ...

... und zukünftig auch darüber hinaus. Die Evangelische Friedenskirchengemeinde hat am Sonntag, 26. April, gefeiert … und dazu hatte sie allen Grund:

  • Der ursprüngliche „Betsaal“, die heutige „Friedenskirche“ wird in diesem Jahr 130 Jahre alt.
  • Die Evangelische Friedenskirchengemeinde in den Stadtteilen Bettrath, Eicken, Hardterbroich, Neuwerk, Lürrip, Pesch und Uedding   feiert in diesem Jahr ihren 50.Geburtstag.
  • Das Gemeindezentrum Margarethenstraße 20, in dem auch die Ökumenische Altentagesstätte Eicken in Trägerschaft  der Evang.   Friedenskirchengemeinde und der Kath. Gemeinde St. Maria Rosenkranz ihr Zuhause gefunden hat, besteht seit 30 Jahren.
  • Die Stiftung „Himmel und Erde“ zur Förderung der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, die auch die ÖJE immer wieder finanziell unterstützt,  feiert 10-jähriges Jubiläum.

In dem Festgottesdienst mit Posaunen- und Gospelchor predigte Pfarrer Till Hüttenberger über das biblische Bild vom Weinstock und den Reben und das darin liegende Spannungsfeld zwischen eigenen Ansprüchen und Erwartungen „viel Frucht zu bringen“ und der Einsicht und Gelassenheit, ohne Gott und aus uns selbst heraus nichts vollbringen zu können. So wie die Früchte am Weinstock wachsen, ohne ihr Zutun, so bringen auch wir schon Früchte durch die Verbindung zum Weinstock Jesus Christus. Was wir mitnehmen aus dieser Predigt ist ganz sicher, dass diese Spannung für evangelische wie katholische Christen gleichermaßen auszuhalten ist und wir gemeinsam lernen können, mit ihr zu leben.

Wie lebendig und bereichernd das sein kann, wurde in den verschiedenen Gruß- und Dankworten deutlich. Für das Ökumenische Miteinander in Eicken dankten Maria Hordan-Neuhausen von der Ökumenischen Altentagesstätte, Andreas Kreder für die Ökumenische Jugendarbeit Eicken und Gemeindereferent Wolfgang Mahn von der Kath. Gemeinde St. Maria Rosenkranz. Sie überreichten Pfarrer Dirk Sasse eine große „Bildsammlung mit ökumenischen Begegnungen in Eicken“. Die Einrichtung einer Stelle im Anerkennungsjahr bei der ÖJE für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen aus Flüchtlingsfamilien wird die ökumenische Zusammenarbeit ausweiten auf andere Stadtteile, etwa Pesch oder Lürrip, Bettrath und Neuwerk. Ein Jubiläum mit Perspektive …

Gemeindereferent Wolfgang Mahn, Gemeindeleiter St. Maria Rosenkranz

Kontaktstelle SKY

Eickener Str. 110
41063 Mönchengladbach

sky@oeje-mg.de

02161 . 20 52 27

Der Weg zum SKY