Freitag, 29. Juli 2016

„Niemals geht man so ganz; irgendwas von Dir bleibt hier …“

„Niemals geht man so ganz; irgendwas von Dir bleibt hier  …“ © ÖJE e.V.

Ein herzlicher Dank an Maria Bicker für die Leitung der Mittags- und Hausaufgabenbetreuung im Marienheimvon September 2009 bis Juli 2016

Sieben Jahre hat Maria Bicker die Mittags- und Hausaufgabenbetreuung im Marienheim geleitet. Waren es anfänglich wenig mehr als 10 Kinder pro Tag, die nach der Schule zum Mittagessen ins Marienheim kamen, bei ihren Hausaufgaben begleitet wurden und auch das gemeinsame Spielen genießen konnten, so ist die Zahl der Kinder in den Jahren auf täglich über 30 Grundschulkinder gewachsen. Hinzu gekommen ist mit Maria Bicker auch die gezielte Lernförderung, die sie mit den über 20 ehrenamtlich engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eingeführt hat. Zuletzt betreute Maria Bicker mit dem Team der Ehrenamtlichen 34 Kinder, darunter viele aus Familien mit einem Migrationshintergrund oder einer dramatischen Fluchtgeschichte.

Mit dem Engagement von Maria Bicker, ihrer Herzlichkeit und Wärme, ihren Erfahrungen als Lehrerin in Deutschland und Afrika, ihrer Arbeit mit Migranten in unserer Stadt, ihrem einfühlsamen, weitsichtigen und wohlwollenden Umgang mit den ehrenamtlich engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hat die Betreuung im Marienheim an Qualität gewonnen. Eltern fragen gezielt nach einem Platz, weil sie von den guten Erfahrungen anderer Familien gehört haben oder auf Empfehlung der Grundschule nach einem Betreuungsplatz fragen.

Am Dienstag, 5. Juli war der Tag gekommen „Adieu zu sagen“. Maria Bicker hat mit Ende des Schuljahres 2015/2016 die Leitung der Mittags- und Hausaufgabenbetreuung in jüngere Hände gelegt, nicht ohne ihre Nachfolgerin Svenja Kallies gut eingeführt zu haben. Es war ein Tag des herzlichen Dankes an „Maria“, wie sie von Kindern, Eltern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, eigentlich von allen  genannt wird. Gleichzeitig war aber auch für alle spür- und greifbar, dass eine gute und schöne Zeit mit Maria zu Ende geht. Dieser Tag fiel vielen nicht leicht, auch Maria Bicker nicht. Sie wird nun ein „Sabbat-Jahr“ einlegen, sich Zeit nehmen für Dinge, die zu kurz gekommen sind, mit dem Rad die Welt erkunden, neue Perspektiven suchen … und … so hat sie versprochen … hin und wieder als Lese-Patin in unserer Mittags- und Hausaufgabenbetreuung zu sehen sein.

Im Namen der Gemeinde St. Maria Rosenkranz und im Namen der Ökumenischen Jugendarbeit Eicken sagen wir Dir „Danke, Maria“

Gemeindereferent Wolfgang Mahn, Gemeindeleiter
Andreas Kreder, Leiter der Kontaktstelle SKY der ÖJE                                                         

Kontaktstelle SKY

Eickener Str. 110
41063 Mönchengladbach

sky@oeje-mg.de

02161 . 20 52 27

Der Weg zum SKY