Mittwoch, 31. Dezember 2014

Archiv 2014

Zwei Spenden an die Mittags- und Hausaufgabenbetreuung …

… vom Arbeitskreis ‚Familie‘ der Kath. Pfarrgemeinde St. Nikolaus, Hardt

Aus Hardt erhielten wir im Dezember ein erfreuliches Schreiben: „Der Arbeitskreis ‚„Familie‘ des früheren Pfarrgemeinderates der Pfarre St. Nikolaus, Hardt, führt im Jahr drei Kinderkleider- und Spielzeugverkaufsbörsen durch. Den Erlös aus dem Kuchenverkauf spenden wir immer am Ende des Jahres für die verschiedensten Einrichtungen und Zwecke im Bereich Kinder und Jugendarbeit. Von Herrn Pfr. Burkhard M. Kuban, Evang. Gemeinde Hardt, erfuhren wir, dass die Hausauf-gabenbetreuung für benachteiligte Kinder im Marienheim in Eicken, auf Spenden angewiesen ist. Wir möchten Ihnen deshalb für diesen Zweck 100,00 € zukommen lassen.“

Spende HAB St Nikolaus HardtAm 10. Dezember besuchten Dorothee Boveleth (hintere Reihe rechts) und Barbara Flachsenberg (hintere Reihe vierte von rechts) aus Hardt die Kinder und die Betreuer in der Mittags- und Hausaufgabenbetreuung, um sich ein Bild vom Leben im und Miteinander Marienheim zu machen und den Spendenbetrag zu überreichen

… von der Kolpingsfamilie Mönchengladbach e.V.
Auch die Kolpingsfamilie Mönchengladbach e.V. hat die Mittags- und Hausaufgabenbetreuung unterstützt. Bei den Zusammenkünften während der gemeinsamen Frühstücke kreiste ein Spendenkörbchen für die Kinder unter den Mitgliedern. Das Ergebnis: 120,00 € für die Gruppenkasse der Mittags- und Hausaufgabenbetreuung, die Diakon Peter Vieten im Namen der Kolpingsfamilie überreichte.
Ganz herzlich danken wir im Namen der Kinder und ihrer Familien sowie im Namen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Betreuung Dorothee Boveleth und Barbara Flachsenberg, Pfr. Burkhard Kuban sowie Diakon Peter Vieten und der Kolpingsfamilie.


Für das Team der Mittags- und Hausaufgabenbetreuung
Wolfgang Mahn, Gemeindereferent


Türen öffnen im Advent

Die Adventszeit ist eine Zeit der Vorbereitung, der inneren Einkehr, für Besuche bei Freunden und der Einladungen ...

Im Rahmen des "Lebendigen Adventkalenders" in der Pfarre Sankt Vitus öffnete die Kontaktstelle SKY ihre Türen für Wohnungslose, Kinder und Familien - und bot eine warme Suppe an.

  • am 2. Advent, Sonntag, 7.12. und
  • am 3. Advent, Sonntag, 14.12.
  • jeweils von 14.00 bis 16.00 Uhr

Einige wohnungslose Menschen, Kinder und deren Familien nutzten die Gelegenheit, genossen in netter Atmosphäre ein Essen und freuten sich über Gespräche mit anderen Menschen.


Neues Kochprojekt gestartet

Seit Ende November wird wieder gemeinsam gekocht und gegessen. Teilnehmen können Kinder und Jugendliche von 10 bis 15 Jahren.

Lust auf...

  • gemeinsames Kochen?
  • leckere selbstgemachte Gerichte?
  • gemeinsames Essen am liebevoll gedeckten Tisch?
  • in gemütlicher Athmosphäre zu quatschen und den Nachmittag zu genießen?
  • einen kleinen "Knigge-Kurs" zu machen?

Dann bist Du hier richtig! Komm vorbei und mach mit!

Was beim letzten Kochprojekt so alles geschah, könnt ihr hier gucken ... [mehr...]


13. Oktober 2014

Gedenkstättenfahrt nach Auschwitz

Bei unserer Fahrt ging es um eine aktive Auseinandersetzung mit dem Holocaust. Wir besuchten das Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz / Birkenau, erinnerten uns an die unglaublichen Verbrechen der Nazis und trafen Zeitzeugen.

Es ging aber nicht nur um die Vergangenheit. Die Geschichte von Auschwitz / Birkenau verpflichtet uns zu Sensibilität und Verantwortung - auch 70 Jahre nach dem Holocaust. Wir wollen eine Brücke in die heutige Zeit schlagen.

Eindrücke der Fahrt sehen Sie hier:  [mehr...]


22. September 2014

Benefiz-Auftritt der "Krähen" im TIG am 21. September ein voller Erfolg!

Neues Programm der „Krähen“

Im September dieses Jahres ist es nach einem Jahr kreativer Pause und einigen Ensembleveränderungen wieder so weit – „Die Krähen“ gehen mit einem neuen Programm auf die Bühnen der Region. „Krähere humanum est – Krähen ist menschlich!“ lautet der Titel des Programms, mit dem sich das Krefelder Kabarettensemble in insgesamt acht Vorstellungen dem Publikum präsentiert.

Seit fast 30 Jahren unterstützen die Krähen ehrenamtlich mit ihren Reinerlösen aus den Veranstaltungen gemeinnützige Zwecke in der Region. Mit der Veranstaltung in Mönchengladbach werden die folgenden beiden Einrichtungen unterstützt: „Kulturbeutel e.V.“ und „Ökumenische Jugendarbeit Eicken“.

Wir danken den "Krähen" ganz herzlich für Ihren Benefiz-Auftritt und Ihr Engagement für unsere Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in Eicken. Nähere Informationen zu den "Krähen" unter www.die-kraehen.de.


02. September 2014

Erfolgreicher gewaltpräventiver Workshop
zu verbaler-nonverbaler Kommunikation

mit 19 Jugendlichen von 13 bis 17 Jahren in Solingen. Die Jugendlichen setzten sich intensiv mit den Themenbereichen "Senden und Empfangen" auseinander. Bis spät in den Abend hinein ging es um Fragen, wie "Was sage ich? - Wie sage ich es? - Was höre ich? - Wie verstehe ich es?"

Freitag, 29.08.2014 (16.00 Uhr) bis Sonntag, 31.08.2014 (ca. 16.00 Uhr)

In Kooperation mit Inge Umbach, Jugendleiterin der ev. Jugendeinrichtung „Treibhaus“.


21. Juli 2014

Ferienspiele für Kinder 2014

Ferienspiele 2014

Fernsehsender City Vision berichtet über Kinderferienspiele:
"So machen die Ferien Spaß: Borussen-Maskottchen Jünter mischt Pfarrheim auf"

Am Dienstagabend, 15. Juli, berichtete der Möchengladbacher Lokalfernsehsender City Vision über den Besuch von Jünter bei den Kinderferienspielen in Eicken.

Wir danken Herrn Tobias Glenn, Redakteur bei City Vision, ganz herzlich für seinen Besuch und den Bericht von den Ferienspielen!


15. Juli 2014

Tagebuch der Ferienfreizeit 2014

Hier stellen wir regelmäßig Bilder und Kommentare ein. Schauen Sie nach, was wir alles erleben.

Wir sind während der Fahrt unter +49 178 13 21 667 erreichbar.


17. Juni 2014

Kontaktstelle SKY der ÖJE aus Mönchengladbach sichert sich bei bundesweiter Aktion von LÖWEN ENTERTAINMENT einen neuen Tischkicker

100 Jugendzentren aus ganz Deutschland konnten schon vor Beginn der Fußball-WM Grund jubeln: Mit einer kreativen Idee hatten sie sich bei der LÖWEN ENTERTAINMENT-Aktion „100 Soccer für Deutschland 2014“ beworben und zur Belohnung einen neuen Tischkicker erhalten. Unter den 100 Gewinnern ist auch die Kontaktstelle SKY der Ökumenischen Jugendarbeit Eicken aus Mönchengladbach, das die Jury mit seinem Vorschlag zur Nutzung des Kickers überzeugen konnte.
Aus insgesamt 225 Bewerbungen ermittelte die „100 Soccer Jury“ mit u. a. Rekord-Bundesligaspieler „Charly“ Körbel und Tischfußball-Weltmeister Chris Marks die 100 besten Bewerbungen. Zu den Gewinnern, die einen neuen LÖWEN Homesoccer erhalten, zählt die ÖJE mit der Idee, ein Handicap-Tischsoccer-Turnier zu veranstalten, bei dem Jugendliche die Erfahrung machen sollen, mit einer körperlichen Einschränkung (z. B. blind oder einarmig) zu kickern.

Für die ÖJE gab es harte Konkurrenz. In allen Teilen Deutschlands entwickelten Jugendliche Konzepte zur Nutzung eines neuen Tischsoccer: Zu den Highlights zählten Ideen wie an besonderen Plätzen der Heimatstadt mit interessierten Mitbürgern zu kickern oder Tischsoccer-Turnier im Dunkeln mit Leuchtfarbe zu veranstalten. Die Vielzahl kreativer Vorschläge stellte die Jury vor eine schwere Aufgabe: „Ich war beeindruckt, mit wie viel Elan sich die Jugendlichen in die Aktion gestürzt haben. Von Videos über Foto-Storys bis hin zu selbst gebasteltem Kicker-Zubehör waren wirklich tolle Ideen dabei“, sagte Jury-Mitglied „Charly“ Körbel. „Bei der großen Zahl guter Vorschläge kann das Jugendzentrum aus Mönchengladbach wirklich stolz sein, zu den Gewinnern von „100 Soccer für Deutschland 2014“ zu gehören“, so Körbel. 

Handicap-Kicker-Turnier am 17. Juni in der Kontaktstelle SKY - schon das Hände-Schütteln zur Begrüßung bereitet Probleme

Blind spielen - Abhängig sein auf Anweisungen von Dritten
Blind spielen - Abhängig sein auf Anweisungen von Dritten

Am vergangenen Dienstag war es soweit. Kinder und Jugendliche konnten erleben, wie es ist, blind oder im Rollstuhl sitzend Kicker zu spielen. Beeindruckend dabei war zu beobachten, wie die Jugendlichen das Gefühl, eingeschränkt zu sein, empfunden haben. „Das hätte ich mir nicht so schwer vorgestellt“ und „Es war blöd, auf Andere angewiesen zu sein“ waren zwei Kommentare.

„Schon das Hände-Schütteln zur Begrüßung machte Schwierigkeiten und zeigte den Jugendlichen neue „Sicht-Weisen“ auf“, so Andreas Kreder, Leiter der Kontaktstelle SKY der ÖJE.

 

Simulation
Simulation "im Rollstuhl sitzen" - Erleben von eingeschränktem Sichtfeld

Bei der Simulation des Spielens im Rollstuhl erkannten die Jugendlichen, was es heißt, nicht wie gewohnt die Welt zu sehen, sondern mit eingeschränktem Sichtfeld „von unten aus“ das Geschehen meistern zu müssen.

„Das war eine tolle Erfahrung für uns“ sagten zwei der Initiatoren des Projekts, Timo Lievré und René Zimmermanns. Sie hatten als ehrenamtliche Jugendliche der ÖJE die Idee zu diesem ungewöhnlichen Wettstreit und zur Bewerbung um einen neuen Kickertisch.

 

 


05. Juni 2014 - Theater im Marienheim

Kooperationsprojekt der ÖJE fördert und stärkt Kinder: Theatergruppe zeigt "Kasper und die Rache des Räubers"

Kasper und die Rache des Räubers

Endlich war es soweit. Am Donnerstag, 5. Juni sollte die zweite Aufführung der "Kleinen Bühne" beginnen. Nach vielen Proben der Puppentheatergruppe der Mittags- und Hausaufgabenbetreuung, die von Dr. Erhard Völkel geleitet wird, war der goße Tag gekommen. Die übrigen Kinder der Betreuung, Eltern, ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Gäste kamen erwartungsvoll und gespannt zusammen, um die zweite Aufführung der Theatergruppe live mitzuerleben.


02. Juni 2014

Kinder- und Familienfest in Eicken während des 1/4 Festes Eicken

Familienfest 2014Mit vielen Gruppen, Einrichtungen und Initiativen für Kinder und Jugendliche haben wir wieder ein tolles Fest für Kinder, Jugendliche und ihre Familien organisiert. Herzlichen Dank an alle Beteiligten für den tollen Tag!

 

 

 


01. Juni 2014 - Borussia stiftet 3000 Euro für Kinder

Borussia überreichte Scheck für die Mittags- und Hausaufgabenbetreuung während des Eickener 1/4-Festes

Borussia stiftet 3000 Euro für Kinder

Im Rahmen des ¼-Festes am Sonntag, 1. Juni 2014, überreichte die Borussia-Stiftung 3.000 Euro an die Ökumenische Jugendarbeit in Eicken. Diese großzügige Unterstützung wird für die Mittags- und Hausaufgabenbetreuung benötigt, die die beiden Gemeinden St. Maria Rosenkranz und St. Elisabeth in Kooperation mit der ÖJE seit 2008 anbieten.


12. Mai 2014

nachtaktiv 2014 - Kulturnacht in Mönchengladbach - 10. Mai ab 18 Uhr

nacht aktiv 2014 - kulturnacht mönchengladbachWir waren auch dabei. Bei einem Hip Hop Workshop im SKY haben sechs Jugendliche (zum Teil im Team) mehrere Songs aufgenommen.

HipHop, Rap & fette Beats: Viele junge Menschen drücken ihre Gefühle, Probleme und Meinungen in Liedern aus, formulieren Texte, kreieren Beats und teilen sich so ihren Freunden, Familien und der ganzen Welt mit. Wir bieten einen freien HipHop-Workshop in der Kontaktstelle SKY an. Im Rahmen der Kulturnacht können Kinder und Jugendliche bis Mitternacht ein Lied schreiben, vertonen, aufnehmen und anschließend auf CD mit nach Hause nehmen. Für jedes Projekt steht ungefähr eine Stunde zur Verfügung. Semiprofessionelle HipHopper („Treymusic") und ein professioneller Studiomusiker und Musikproduzent („Stargazer") unterstützen dabei.

 


02. April 2014 

Osterferienprogramm im SKY  

Osterferienprogramm 2014


21. März 2014 

Mgleezy - Mönchengladbach lieben

Mgleezy ScheckübergabeScheckübergabe am 21.03.2014: Teresa Thönnessen, Inhaberin der Goldkind Ideenagentur und Initiatorin der Aktion, überreicht unserer Mitarbeiterin Mira Riedel den Scheck von 200 €.

Vielen Dank an Teresa und an alle Menschen, die einen Aufkleber gekauft haben. Sie haben nicht nur gezeigt, dass Mönchengladbach liebenswert ist, sondern untertützen damit unsere Arbeit mit Kindern und Jugendlichen!

 

 


12. März 2014 

Erfolg mit der Tagespaten-Aktion

Anlässlich der 100. Tagespatenschaft berichtete der Stadt-Spiegel Mönchengladbach über unsere Aktion "Ein Tag, der Deinen Namen trägt".

Mit der Unterstützung der Tagespaten (inzwischen sind es sogar schon 121 Paten) konnten wir im vergangenen Jahr einen großen Teil der Finanzierungslücke der ÖJE auffüllen und somit Angebote für die Kinder und Jugendlichen in Eicken weiter fortführen.


10. März 2014 

Jugendliche und Senioren erkunden ihren Stadtteil gemeinsam

Mitglieder des Vereins Waldhaus 12 e.V planen eine generationsübergreifende Stadtteilerkundung in Eicken. Gesucht werden interessierte Jugendliche und Senioren, die gemeinsam den Stadtteil erkunden möchten. Es gibt bereits Kontakt zu Maria Hordan-Neuhausen von der Ökumenischen Altentagesstätte in Eicken sowie mit Wolfgang Mahn und Andreas Kreder von der Ökumenischen Jugendarbeit Eicken e.V..

Die Mitglieder des Waldhaus 12 e.V.  freuen sich darauf, interessierte Jugendliche und Senioren auf diesem Wege an einen Tisch, miteinander auf den Weg und miteinander ins Gespräch zu bringen. Seid Ihr, seien Sie herzlich willkommen!

Haben wir Dein, haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann melde Dich/ melden Sie sich bei: Waldhaus 12 e.V., Sophie Reinlaßöder, Tel. (02166) 2634766.

Erstes Treffen für gemeinsame Absprachen: Freitag, 28.03, 17.00 Uhr, Ladenlokal, Eickener Str. 14


Ein Zaun der verbindet08. März 2014 

Fest der offenen Gartenpforte - Altenheim Eicken
Sonntag, 30. März, ab 15.00 Uhr

Ein Fest für Klein und Groß - für Jung und Alt

In guter Tradition und ganz im Sinne gewachsener gemeinsamer Aktionen für alle Menschen im Staddteil Eicken unterstützen wir das "Wiesenfest" und helfen mit Angeboten für Kinder und Jugendliche. Außerdem mit dabei sind der Abenteuerspielplatz Konzenstraße und die ökumenische Altentagesstätte mit einem Büchertrödel (in Kooperation mit uns).

 


07. März 2014 

Büchertrödel am Freitag, 21. März von 10.00 - 13.00 Uhr auf dem Eickener Wochenmarkt

BüchertrödelZusammen mit der ökumenischen Altentagesstätte (Margarethenstraße) bieten wir wieder Bücher etc. zum kleinen Preis für den guten Zweck an. Der Erlös kommt zur Hälfte der ÖJE und der Altentagesstätte zugute.

Bei schlechtem Wetter in der Kontaktstelle SKY (Eickener Str. 104, in der Fußgängerzone)

 


26. Februar 2014 

Bücher und Spiele im Wert von 5.000 Euro für die Kontaktstelle SKY der ÖJE

Mayersche gibt Spendenempfänger der Kultkarten-Aktion 2013 bekannt

Die Gewinner der Mayerschen Kult-Karten-Spendenaktion stehen fest. Nach einer Abstimmung im August haben sich die Kunden der Buchhandlung selbst entschieden, welcher Verein oder welche Institution jeweils an den einzelnen Standorten der Mayerschen eine Bücherspende bekommt.
Seit 2010 gibt es die Kult-Karte, die Kundenkarte der Mayerschen Buchhandlung. Neben Kundenvorteilen hat die Karte auch eine soziale Komponente - denn pro Einkauf mit der Kult-Karte spendet die Mayersche 10 Cent an eine soziale Einrichtung, die von den Kunden der Buchhandlung via Internet-Abstimmung selbst ausgewählt wird.             

Am Mittwoch, 26. Februar, übergab Astrid Eickelpasch, Leiterin der Mayerschen in Mönchengladbach, die Spende in der Buchhandlung, Hindenburgstraße 76, offiziell an die Vertreter der Kontaktstelle SKY, die sich aber bei dieser Gelegenheit nicht gleich für Waren im Wert von 5.000 Euro entscheiden mussten. Die Mayersche hat ein Gutscheinkonto eingerichtet, über das nun bequem eingekauft werden kann.

Die Spendenempfänger für 2013 sind:

  • Aachen: Kinderschutzbund Aachen
  • Mönchengladbach: Ökumenische Jugendarbeit Eicken e.V.
  • Witten: Haus im Park

Die ÖJE - und die Kinder und Jugendlichen - bedanken sich ganz herzlich bei der Mayerschen Buchhandlung und bei den
Kunden, die mit ihren Einkäufen und ihrem Votum für die ÖJE für diesen Preis gesorgt haben. Danke!


04. Februar 2014 

Die Neue bei der ÖJE - seit 1. Februar im Team

Falls Sie mal jemanden von Terry sprechen hören, so bin ich das, die Neue bei der ÖJE - getauft auf den Namen Theresia Wagner, und seit Anfang Februar dabei.

Ursprünglich komme ich aus der freien Wirtschaft. Zehn Jahre habe ich in der New Media Abteilung eines privaten Messeveranstalters in Düsseldorf gearbeitet, die letzten vier Jahre als Abteilungsleiterin. Dabei durfte ich feststellen, wie viel Spaß es mir macht die Stärken von Menschen zu entdecken und zu fördern.

Ehrenamtlich betreute ich in dieser Zeit als Co-Trainerin eine Jugend-Fußball-Mannschaft. Stieß ich hier auch schnell an meine fußballtechnischen Grenzen, so zeigte sich doch, dass mir besonders die Persönlichkeitsentwicklung, Teamfähigkeit und sozialen Kompetenzen der Kinder und Jugendlichen am Herzen lagen.

Hinzukamen weitere kleinere und größere Begebenheiten, die in der Summe dazu führten, dass ich mich entschied, beruflich noch einmal neu anzufangen. So bin ich seit 2012 selbständig tätig als Kinder- und Jugendcoach. Nebenbei engagiere ich mich ehrenamtlich bei den Ausbildungspaten der KAB. Wir begleiten Jugendliche der Hauptschule Stadtmitte beim Übergang von der Schule ins Berufsleben. Dabei unterstützen wir die Jugendlichen bei der Suche nach einem Praktikums- oder Ausbildungsplatz, der Erstellung von Bewerbungsunterlagen, dem Vorbereiten von Vorstellungsgesprächen oder auch beim Lernen für eine Arbeit.

In meiner Freizeit bin ich gerne mit Familie oder Freunden zusammen, gehe gerne wandern und freue mich, wenn ich mal wieder ein Buch zwischen habe, was ich gar nicht mehr weglegen möchte.

Schwerpunktmäßig bin ich bei der ÖJE für das Jobcafé und die Berufsorientierung zuständig. Die Arbeit macht mir sehr viel Spaß und ich freue mich auf die kleinen und großen Herausforderungen, die sicherlich noch auf mich zukommen werden.

Terry Wagner
(02161) 20 52 27
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Mönchengladbach lieben - und Gutes tun!

MGLEEZY

Kosenamen gibt man Menschen und Dingen, die man liebt. Der neue Kosename für Mönchengladbach lautet: MGLEEZY!

MGLEEZY stammt aus der Hip-Hop- / Jugendszene und findet nicht nur dort, sondern auch im „normalen“ Sprachgebrauch immer mehr Anhänger. Wir geben MGLEEZY jetzt den Anstoss, DAS Mönchengladbacher Wort des Jahres zu werden - weil es unsere Stadt auf lockere Art und Weise beschreibt.
MGLEEZY heißt - Mönchengladbach lieben!

Die Aktion:
Mit den Aufklebern ist es euch nun möglich eurer Sympathie und Identifikation mit MGLEEZY Ausdruck zu verleihen - und dabei etwas Gutes zu tun! Initiator der Aktion ist die Goldkind Ideenagentur aus Mönchengladbach!

Der Erlös:
Der Erlös der Aktion wird an die Ökumenische Jugendarbeit in Eicken (ÖJE) gespendet. Für unsere Arbeit mit Kindern und Jugendliche im Streetwork, in der Kontaktstelle SKY und in den Angeboten zur Berufsorientierung (Jobcafé).

Die Verkaufsstellen:
Café Kontor (Albertusstraße 44)
Café Mokka (Stephanstraße 1)
Café Van Dooren (Kaiserstraße 132)
Zorbas (Schillerstraße 49)
Mayersche Buchhandlung (Hindenburgstr. 75)
Titus (Hindenburgstraße 60)
Buchhandlung Degenhardt (Friedrichstr. 14)
Cartecdesign (Waldnieler Straße 241)
und natürlich in unserer
Kontaktstelle SKY (Eickener Str. 104)

Kontaktstelle SKY

Eickener Str. 110
41063 Mönchengladbach

sky@oeje-mg.de

02161 . 20 52 27

Der Weg zum SKY